Top-Level-Domains für den perfekten Webauftritt

Die schwierige Namenswahl: Eine passende Domain finden

Erreichbarkeit und Bekanntheitsgrad Ihrer Website hängen maßgeblich von der Internetadresse ab. Mit einem kurzen und eingängigen Domainnamen tragen Sie dazu bei, dass sich Besucher die URL Ihrer Homepage leichter merken und somit auch im World Wide Web schneller finden können. Aussagekräftige Schlüsselwörter im Domainnamen geben sofort Aufschluss über den Inhalt der Domain und erleichtern es Internetnutzern, über die direkte Eingabe in der Browserzeile Ihre Website aufzurufen. Die verschiedenen Domainendungen, mit denen Sie Ihre Internetadresse komplettieren, beeinflussen ebenfalls den Wiedererkennungswert Ihrer Domain und sind deshalb genauso wichtig wie der Name der Domain. STRATO bietet Ihnen eine große Auswahl an Domainendungen und ermöglicht Ihnen eine bequeme und schnelle Bestellung Ihrer Wunschdomain.

  • Viele Top-Level-Domains zur Auswahl
  • Günstige Domain-Preise
  • Weiterleitung auf existierende Website möglich
  • Homepage-Baukasten, Webshop oder Hosting-Paket hinzubuchbar
  • Viele Inklusivleistungen

Was sind Top-Level-Domains?

Eine vollständige Webadresse besteht aus drei Teilen, die durch Punkte voneinander getrennt sind. Bei der Eingabe ins Browserfenster beginnt man in der Regel mit dem Kürzel www für „World Wide Web“. Den Kern der Adresse bildet die Second-Level-Domain. Bei der Adresse www.STRATO.de ist also STRATO die Second-Level-Domain. Als letztes gibt man die Domainendung bzw. Top-Level-Domain (kurz TLD) in das Browserfenster ein, im Beispiel also das .de.

Ein Computer liest die Webadresse in umgekehrter Reihenfolge: Für ihn kommt zuerst die Top-Level-Domain, die ihm signalisiert, wo er die aufgerufene Seite finden kann. Verglichen mit einer Postadresse wäre sie das Äquivalent zum Ort, während die Second-Level-Domain den Empfängernamen angibt. Es gibt viele verschiedene Top-Level-Domains, die mit bestimmten Bedeutungen konnotiert sind. Die Art der Website und die Nationalität der Zielgruppe oder des Zielmarktes entscheiden darüber, welche Top-Level-Domain für Ihr Webprojekt am besten geeignet ist.

Generische Domainendungen wie .com, .net, .org oder .info bieten sich an, wenn sich Ihre Website an ein internationales Publikum richtet. Zielt Ihr Webangebot auf ein nationales Publikum ab, dann sind je nach Zielmarkt länderbezogene Domainendungen wie beispielsweise .de für Deutschland, .at für Österreich und .ch für die Schweiz eine gute Wahl. Inzwischen können Sie auch aus einer wachsenden Anzahl neuer Top-Level-Domains wählen – wie unter anderem .berlin oder .immobilien.

Websites mit geläufigen und thematisch passenden Top-Level-Domains strahlen mehr Seriosität und Verbindlichkeit aus als Domains mit unpassenden Endungen. Zur Homepage passende Domainendungen stärken zudem das Vertrauen in die angebotenen Leistungen der Website. Bevor Sie sich eine Domain sichern, überlegen Sie also, welchem Zweck Ihre Website dienen soll und welche Zielgruppe Sie damit ansprechen wollen.


www.denic.de

.de-Domain

Die deutsche Domainendung .de genießt bei vielen deutschen Internetnutzern hohes Vertrauen und weist darauf hin, dass Ihre Website auf den nationalen Markt ausgerichtet und in deutscher Sprache verfasst ist. Die Domainendung wird von der DENIC eG (erreichbar unter www.denic.de) verwaltet, einer eingetragenen Genossenschaft mit Sitz in Frankfurt am Main.

Wie alle länderspezifischen Registrierungsstellen verpflichtet sich die DENIC dazu, strukturell, technisch und organisatorisch alle Voraussetzungen zu schaffen, damit die deutsche Internet-Gemeinde jederzeit reibungslos die noch freien Domains mit .de-Endung registrieren kann.

In den Aufgabenbereich der DENIC fällt zudem der Betrieb eines weltweiten Netzwerks von Nameservern, das die Erreichbarkeit aller .de-Domains von überall auf der Welt und rund um die Uhr sicherstellen soll. Informationen zu .de-Domains, zur Funktion des Domain-Name-Systems (DNS) oder zu den Standorten der Nameserver stellt die Genossenschaft auf www.denic.de zur Verfügung. Dort finden Sie auch statistisches Datenmaterial zur Entwicklung der registrierten .de-Domains.


com-Domain begehrte TLD

.com-Domain

Die Top-Level-Domain .com gehört zu den begehrtesten Domainendungen weltweit. Das Kürzel der .com-Domain weist auf die englischsprachigen Begriffe „commercial“ bzw. „commerce“ hin, was so viel wie „geschäftlich“ bzw. „Wirtschaft“ oder „Handel“ bedeutet. Die Nutzung von Top-Level-Domains wurde vor einiger Zeit vereinfacht, sodass sich jetzt praktisch jeder die Domainendungen seiner Wahl sichern kann, vorausgesetzt, dass diese noch nicht vergeben sind.

.com-Domains werden vom US-amerikanischen Unternehmen Verisign vermarktet. .com eignet sich gut für die internationalen Internetauftritte von Marken und Unternehmen. Oft verwenden international agierende Unternehmen ihre Domain mit .com für die übergeordnete Website und leiten von dieser aus zu den jeweiligen Unterseiten für die unterschiedlichen Zielländer weiter.


www denic de

.net-Domain

Die .net-Domain und die .com-Domain gehören zu den ersten sechs Top-Level-Domains, die am 1. Januar 1985 erstellt wurden. Ursprünglich wurde die .net-TLD angelegt, um die Webadressen von Internetdienstanbietern zu kennzeichnen. Das Kürzel net steht dabei für das englische „Network“. Mittlerweile steht die Domain allerdings jedem frei zur Verfügung und ist nicht mehr an ihre ursprüngliche Bestimmung gebunden. Verantwortlich für die Vergabe einer .net-Domain ist ebenfalls die Vergabestelle Verisign. Die Domain ist international verfügbar.

Aufgrund ihrer langen Geschichte hat die Domain .net heute einen hohen Wiedererkennungswert und genießt großes Vertrauen. Internetadressen mit dieser Endung werden dementsprechend meist als sehr seriös wahrgenommen. Durch ihre ursprüngliche Verknüpfung mit der Netzwelt assoziieren viele sie auch mit einem innovativen Charakter. Signalisieren Sie Ihren Kunden Offenheit gegenüber der Netzwelt und dem Zeitgeist und bleiben Sie dennoch auf der seriösen Seite, indem Sie sich eine Domain kaufen, die auf .net endet.


Top-Level-Domain

.org-Domain

Die .org-Domain ist ebenfalls eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Top-Level-Domains überhaupt. Mit einer passenden .org-Domain starten Sie im Web mit Ihrem Verein, einer neugegründeten Freizeitgruppe oder mit einer Nichtregierungsorganisation durch. Auch Anbieter freier Software verwenden gerne einen Domainnamen mit der Endung .org, um ihre nicht-kommerzielle Ausrichtung zu betonen.


Top-Level-Domains

.biz-Domain

Als übergeordnete Adresse für die internationale Internetpräsenz von Unternehmen ist insbesondere die Top-Level-Domain .com beliebt. Seit ihrer Einführung sind allerdings schon zahlreiche Domains mit .com registriert worden, sodass viele kurze und prägnante Domains mit dieser Endung meist schon vergeben sind.

Als alternative generische Top-Level-Domain wurde daher .biz geschaffen – und das mit Erfolg: Seit 2001 wurden mehrere Millionen Domains mit dieser neuen Domainendung registriert. Die .biz-Domain hat sich somit als Alternative zu .com etabliert, auch wenn sie längst nicht so gefragt ist wie begehrte länderspezifische Domains wie .de und .eu.


Ergänzungen zur cc-Domain

.info-Domain

Das Kürzel info steht für das englische „information“. Auch wenn die .info-Domain für Webinhalte jeglicher Art registriert werden kann, bietet sie sich doch insbesondere für Internetseiten mit redaktionellem oder informativem Inhalt an. Dazu gehören Zeitungen genauso wie Reiseportale, Vereine, Selbsthilfegruppen und Magazine. Aber auch große Unternehmen nutzen oft eine Domain mit der Endung .info, um ihren Kunden dort weitere spannende Inhalte anzubieten. Eine .info-Domain genießt bei den Usern insgesamt einen vertrauenswürdigen Ruf.

Als erste Top-Level-Domain überhaupt unterstützt die Domain .info schon seit 2003 auch die Verwendung deutscher Umlaute. Mittlerweile ist dies auch bei den meisten anderen Domains möglich.


Verwendung der cc-Domain

.ch-Domain

Internetangebote, die sich speziell an die Bürger in der Schweiz richten, nutzen meist die Top-Level-Domain .ch. Im Zuge der Liberalisierung der Domainvergabe wurde die Zweckgebundenheit der Top-Level-Domains größtenteils aufgehoben. Das bedeutet auch, dass sich heute jeder eine .ch-Domain sichern kann, selbst wenn der Wohn- oder Firmensitz nicht in der Schweiz liegt.

Die .ch-Domain wird von der Schweizer Registrierungsstelle SWITCH verwaltet, die unter staatlicher Aufsicht steht. Die Registrierung bei der SWITCH dauert in der Regel 48 Stunden. Um die Registrierungsformalitäten kümmert sich – wie bei allen Top-Level-Domains – selbstverständlich STRATO für Sie.


Dynamic DNS

.eu-Domain

Zu den gefragtesten neuen Top-Level-Domains mit Länderkennung gehört mittlerweile .eu. Die Domainendung wurde erst 2005 eingeführt und ist Unternehmen und Privatpersonen mit Sitz bzw. Wohnort in der Europäischen Union vorbehalten. Für Länder, die nicht zu EU gehören, zum Beispiel die Schweiz, ist es möglich, eine Domain mit .eu über einen Treuhänder registrieren zu lassen.

Inzwischen dürfen im Rahmen des Europäischen Freihandelsabkommens auch Unternehmen und Privatpersonen aus Liechtenstein, Norwegen und Island eine .eu-Domain registrieren. Viele Inhaber halten dauerhaft an ihrer .eu-Domain fest, besonders wenn diese einen Unternehmens- oder Markennamen beinhaltet. Auch staatliche Institutionen nutzen die europäische Domain gern – insbesondere wenn sie EU-weit tätig sind.


cc-Domain bestellen

.cc-Domain

Seit der Lockerung der Nutzungsbedingungen für Top-Level-Domains werden vor allem markante Länderdomains von sehr kleinen Ländern als Ausweichmöglichkeit zu gefragteren generischen Domainendungen wie .com oder .net angeboten. Das US-amerikanische Unternehmen Verisign bietet die Domain .cc, die ursprünglich als Länderkennung für die Kokosinseln gedacht war, seit einigen Jahren als alternative Domainendung zu .com an.

Das Kürzel lädt zu kreativen Bedeutungsinterpretationen ein (beispielsweise "Christian Church", "Cycling Club"oder auch "Creative Commons"), passt also nicht nur für kommerzielle Zwecke. Um eine .cc-Domain zu registrieren, ist kein Wohnsitz auf den Kokosinseln nötig – sie darf weltweit von jeder natürlichen oder juristischen Person beansprucht werden.


Alternative zur com-Domain

.co-Domain

Eigentlich steht .co diese länderspezifische Top-Level-Domain für Kolumbien. Sie erinnert aber auch an übliche Abkürzungen für „community“ oder „corporation“, und bietet sich daher ebenfalls als Alternative zur begehrten Top-Level-Domain .com an.

Zwar sind einige Kombinationen auf der zweiten Ebene für kolumbianische Bürger und Staatsorgane vorbehalten (zum Beispiel .gov.co und .mil.co), aber von diesen Ausnahmen abgesehen stehen einem unzählige Möglichkeiten offen. Noch sind die meisten Domains mit .co in den USA registriert, also dürften viele kurze und markante deutschsprachige Domainnamen noch frei sein.


Fazit

  • Wählen Sie eine zu Ihrer Zielgruppe passende Domainendung: Für internationale Firmen oder Projekte bieten sich .com oder .net an, für länderspezifische Websites sind Top-Level-Domains wie .de, .at oder .ch meist besser geeignet.
  • Häufig sind kurze und prägnante Namen mit einer .com-Domainendung bereits vergeben. Als Alternative bieten sich beispielsweise .co oder .cc an.
  • Mit Domainendungen wie .biz, .info oder .org zeigen Sie potenziellen Besuchern direkt, ob es sich bei Ihrer Website um ein Unternehmen, ein Informationsangebot oder eine (gemeinnützige) Organisation handelt.
  • Geprüfte Sicherheit

    Geprüfte Sicherheit
  • Service-Sieger

    Service-Sieger
  • 24/7-Support (optional)

    24/7-Support
  • Deutscher Datenschutz

    Deutscher Datenschutz