Welche Vorteile bringt das neue Plesk 12?

Was bringt das neue Plesk 12?

Server-Angebot ansehen

Server-Verwaltung noch einfacher und sicherer mit Plesk 12

Mit Plesk in der Version 12 (vormals Parallels® Plesk) kommt ein Tool zu Server-Verwaltung auf den Markt, das von Grund auf optimiert wurde und viele neue Inklusiv-Features beinhaltet, die professionelles Server-Hosting noch komfortabler und sicherer machen. Wer mit den vorherigen Versionen der Software schon zufrieden war, wird sich über das neue Leistungsspektrum noch mehr freuen; alle anderen überzeugt Plesk 12 mit der neuen, aufgeräumten grafischen Oberfläche und wichtigen Sicherheitsfunktionen sowohl für Linux- als auch für Windows-Betriebssysteme.

  • Intuitive Administrationsoberfläche für hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Neue Sicherheitsfeatures für Server und Mails
  • Einfache Verwaltung vieler WordPress-Installationen dank WordPress Toolkit
  • Mehrsprachigkeit
  • Verschiedene Administrationslevels
  • Responsive Design für alle mobilen Geräte auf Administratoren-Ebene

Plesk

Optimiert auf Übersichtlichkeit und Sicherheit

Web Professionals können sich freuen: Das Plesk Panel 12 bringt so einige Features mit sich, die das professionelle Server-Hosting für Administratoren und User gleichermaßen um einiges vereinfachen und sicherer machen. Einfacher wird es, weil für User z.B. das Management verschiedener Sites auf einem Webspace bequem von einer einzigen Seite aus geschehen kann.

Einfacher wird es aber auch für (Server-, Reseller- und Kunden-)Administratoren, die mit einer Vielzahl an WordPress-Installationen zu tun haben: Das WordPress Toolkit ermöglicht die Administrierbarkeit aller WordPress-Installationen und der jeweils dazugehörenden Plugins und Themes von einer Übersichtsseite aus. Auf diese Art ist es sehr einfach geworden, nötige Sicherheits-Updates mit überschaubarem Aufwand einzuspielen, und das auf der WordPress-Systemebene genauso wie für alle Erweiterungen.

Sicherer wird der Linux-Server, weil die Web Application Firewall ModSecurity - einem Türsteher gleich - verdächtige HTTP-Anfragen nach bestimmten Mustern untersucht und ggf. schon vor der Ausführung blockiert. Fail2ban schützt darüber hinaus gegen Netzwerkattacken, auch beispielsweise über SSH oder FTP. Noch mehr Sicherheit gibt es nun auch für Mails: Mit Unterstützung des Dovecot Mailservers wird serverseitiges Filtern von Spam möglich: Mit dem Mail-Filter Sieve als Bestandteil von Dovecot lassen sich nun u.a. direkt auf dem Server Blacklists hinterlegen, die die dort verzeichneten Mail-Adressen automatisch in einen gesonderten Ordner, z.B. mit dem Namen „Spam“, ablegen. Zugang zu diesem Spam-Ordner haben User dann über IMAP.

Auch der Schutz vor ausgehendem Spam wird intensiviert: Bis auf die Ebene einzelner Mailboxen hinunter lassen sich beispielsweise die rate limits für ausgehende Mails festlegen; so ist es ganz leicht, die Anzahl von Mails, die pro Stunde versendet werden dürfen, auf z.B. maximal 50 oder 60 zu begrenzen. Auch lassen sich Maildienste gesondert für einzelne Domains aktivieren und im Notfall deaktivieren.


WordPress Toolkit

Das selbe Plesk für unterschiedliche Anwenderstufen

Plesk lässt sich mit einer dezidierten Nutzerverwaltung für verschiedene Rollen konfigurieren:

  • Der Administrator hat die umfassendsten Rechte auf dem Server, mit denen er alle Systemfunktionen konfigurieren und verwalten kann.
  • Der Kunde/Reseller kann Gruppen von Domains erstellen und verwalten.
  • Als Domainbesitzer kann man alle Belange einer einzelnen Domain regeln.
  • Mail-Benutzer greifen über eine übersichtliche Benutzeroberfläche auf ihre jeweiligen Mail-Accounts zu und verwalten ihre eigenen Passwörter sowie die Einstellungen für Viren- und Spamschutz.

Auf diesen verschiedenen Nutzerebenen funktioniert auch das bewährte Konzept von Backup & Restore von Plesk: Jede Ebene findet die eigenen Einstellungen für Mail- und Datei-Backups vor und kann die Möglichkeiten für die Wiederherstellung von Konten, Mailboxen etc. ganz individuell auf die eigenen Anforderungen hin konfigurieren.


Plesk Mailschutz

Ausgebaute Mehrsprachigkeit

Plesk 12 kann nun in 21 Sprachen betrieben werden, wobei z.B. neben Englisch, Französisch, Japanisch, Russisch und Deutsch u. a. auch zwei verschiedene chinesische sowie zwei verschiedene portugiesische Sprachen unterstützt werden.


Plesk mit Responsive Design

Plesk 12 mit Responsive Design für Power User

Administratoren, die viel unterwegs sind, behalten nun auch an wechselnden Standorten und auf Reisen alles im Blick: Das Design passt sich automatisch an unterschiedliche Bildschirmgrößen an, so dass die Übersicht auch auf mobilen Geräten gewahrt bleibt und ein schnelles Reagieren auf Ernst- oder andere Fälle gewährleistet ist. Plesk 12 ist inzwischen bei allen STRATO Server-Angeboten inklusive.

  • Geprüfte Sicherheit

    Geprüfte Sicherheit
  • Service-Sieger

    Service-Sieger
  • Testsieger Webhosting

    Testsieger Webhosting
  • 24/7-Support (optional)

    24/7-Support
  • Deutscher Datenschutz

    Deutscher Datenschutz