Permission Marketing:
Die Opt-Out Regelung
in Deutschland...

… und warum Opt-In seriöser ist

Warum Sie auf Opt-Out verzichten sollten

Opt-Out bezeichnet im Permission Marketing eine Werbeform, die auf der automatischen Aufnahme von Kunden in eine Verteilerliste beruht. Im Gegensatz zum Opt-In erfolgt diese Aufnahme ungefragt – zum Beispiel in Folge eines Kaufs in einem Online-Shop oder durch eine Anmeldung in einer Online Community. Wer optiert wurde, erfährt dies erst mit dem Eintreffen der ersten Werbe-Emails, Newsletter oder Kundenzeitschriften. Empfänger, die keine Werbung mehr empfangen möchten, müssen selber tätig werden und ein Entfernen ihrer Kontaktdaten aus der Verteilerliste einfordern. Viele Kunden empfinden Werbekontakte solcher Art als unseriös. Opt-Out Regelungen werden oft mit Spam in Verbindung gebracht. In Deutschland fällt Opt-Out-Werbung zudem in so gut wie allen Fällen unter unlauteren Wettbewerb.

  • Seriös werben, Opt-Out vermeiden
  • Gezielte Marketing-Kampagnen mit den STRATO Marketing-Tools
  • Professionelle Newsletter mit dem STRATO Newsletter-Tool
  • Effektiv Werben mit Trackingtools und Analyseprogrammen

Drei Argumente gegen Opt-Out

In Deutschland sind zahlreiche Werbemaßnahmen nur nach einer expliziten Einwilligung des Adressaten per E-Mail, Telefon oder SMS zulässig. Die Modalitäten legitimer Werbekontaktaufnahmen sind grundlegend im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb geregelt, das auch im Internet Gültigkeit hat. Liegt eine solche Werbeeinwilligung nicht vor, begeht der Werbetreibende in der Regel einen Wettbewerbsverstoß. Solche Verstöße werden in Deutschland regelmäßig abgemahnt. Von Adressaten wird ungewollter Werbekontakt häufig als Belästigung angesehen. Um Abmahnungen zu vermeiden und Ihren Kunden nur die Werbung zukommen zu lassen, die diese auch ausdrücklich wünschen, sollten Webshop-Betreiber auf Werbeverfahren ohne explizite Einwilligung des Adressaten verzichten. Gegen ein Permission Marketing, das sich einer Opt-Out Regelung bedient, sprechen im Besonderen drei Argumente:

  • Von Kunden wird Werbung, die einem Opt-Out-Verfahren unterliegt, in der Regel als unseriös wahrgenommen. Vermeiden Sie Spam und planen Sie mit STRATO stattdessen ein professionelles Newsletter Marketing.
  • Die Rechtslage der Opt-Out Regelung kann in Deutschland bestenfalls als unklar gedeutet werden. In vielen Rechtsfällen wurden Opt-Out-Werbemaßnahmen als nicht gesetzeskonform gewertet.
  • Werbung, die auf Opt-Out beruht, ist in der Regel eher ineffektiv. Nutzen Sie stattdessen das explizite Werbeeinverständnis Ihrer Adressaten und erreichen Sie genau die Kunden, die Sie erreichen möchten.

Legen Sie von Anfang an den Grundstein für eine seriöse Marketing-Kampagne. Bei STRATO stehen Ihnen dazu zahlreiche professionelle Marketingtools zur Verfügung.

Webshop Angebot ansehen

webhosting angebote

Verkaufsfördernde Marketing-Tools bei STRATO

Ein erfolgreicher Webshop fußt auf einem professionellen Marketing. Mit den STRATO Marketingtools stehen Ihnen starke Werkzeuge zur Seite. Steigern Sie die Sichtbarkeit Ihres Webshops im Netz und gewinnen Sie mit gezielten Werbekampagnen täglich neue Kunden hinzu. STRATO unterstützt Sie bei der Organisation von Newsletter-Kampagnen und der Erstellung von Gutscheinen, stellt Ihnen in vielen Webshop-Paketen ein effektives SEO-Tool zur Verfügung und hilft Ihnen gezielt Werbeanzeigen mit Google AdWords zu schalten.

Das Kaufverhalten Ihrer Kunden behalten Sie mit Trackingtools wie etracker und Google Analytics im Auge. Statistiken helfen Ihnen, maßgeschneiderte Werbemaßnahmen zu planen und gezielt Kundengruppen zu erreichen. Alle STRATO Webshops zeichnen sich durch eine hohe Kompatibilität aus. Bieten Sie Ihren Kunden durch die Integration marktführender Schnittstellen wie PayPal, Postpay, Saferpay oder Klarna verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Integrieren Sie außerdem Schnittstellen zu Preisvergleichsportalen wie Ciao, Idealo oder Billiger.de oder zu Angebotsplattformen wie eBay und Amazon. Social-Media-Möglichkeiten nutzen Sie durch Like- und Share-Buttons oder Sie richten gleich eine eigene Online Community auf Ihrer Seite ein. Eine optionale Blog-Funktion hilft Ihnen zudem, Ihre Kunden über die Produkte Ihres Webshops zu informieren.

Sie sehen: Es gibt viele Wege, mit seriösen Mitteln einen langfristig funktionierenden Kundenstamm aufzubauen. Opt-Out-Verfahren sind inzwischen berechtigterweise in Verruf gekommen, doch Sie benötigen sie auch nicht, wenn Sie in aller Ruhe und in der für Sie passenden Reihenfolge die zahlreichen Tipps und Tools von STRATO um- und einsetzen.

Webshop Angebot ansehen